Hebebock

Hebeanlagen und Hebeböcke

Produktpalette

Unser Angebot umfasst komplette Hebeanlagen und Wartungsausrüstungen für die Wartung und Instandsetzung von Schienenfahrzeugen nach kundenspezifischen Anforderungen.

  • Komplette Hebestrassen für zusammengekuppelte Zugseinheiten
  • Aufgeständerte Gleisanlagen
  • Ausrüstungen wie Drehgestell-Wendeeinrichtungen
  • Drehgestelltransporter
  • Hebeböcke
  • Luftkissentransporter für Waggons und Drehgestelle
  • Scherenhubeinrichtungen
  • Schiebebühnen
  • Arbeitshubwagen
  • Prellböcke

Anwendungen von Hebeanlagen

Fahrzeug-Hebeanlagen (Unterflur) vereinfachen das Anheben von mehrteiligen Schienenfahrzeugen. Die gesamte Hebetechnik ist dabei in Gruben im Hallenfussboden eingelassen und gewährleistet im abgesenkten Zustand eine frei zugängliche, ebenerdige Arbeitsfläche. Der Zugführer fährt den Wagenverband auf die in den Hallenboden eingelassenen Gleisbrücken auf und positioniert das Fahrzeug entsprechend. Die Positionierung kann durch ein Messsystem und eine Anzeigetafel in der Halle unterstützt werden. Ohne weitere Vorbereitungen kann nun der Zugverband im Ganzen auf die benötigte Arbeitshöhe angehoben werden. Dabei sind Zugverbände von 10 und mehr Wagen ohne Probleme realisierbar. Sicherheitseinrichtungen werden automatisch aktiviert und sichern das Wartungspersonal bei sämtlichen Arbeiten unterhalb des Zuges.

Steuerung

Die Steuerung der Hebetechnik wird durch eine redundante SPS realisiert. Diese sorgt für den absoluten Gleichlauf der am Hebevorgang beteiligten Hubsysteme. Ungleichlauf einzelner Heber wird binnen Millisekunden erkannt und sofort durch die SPS korrigiert. Das gewährleistet ein auf dem Markt einmaliger Sicherheitsstandart unserer Unterflur-Hebeanlagen.

Hebeanlagen in Brig

Erweiterungen

In Verbindung mit Wagenkastenabstützern (diese können sowohl in die Gruben integriert als auch mobil über Flur angeordnet sein) können einzelne oder gleichzeitig alle Drehgestelle sehr einfach und effizient getauscht werden. Bei Einsatz weiterer Ausrüstungen ist auch der Austausch von Radsätzen, Power-Packs oder anderen Unterbodenkomponenten an den Schienenfahrzeugen möglich.